Hundesteuer/Hundehaltung

Die Hundetaxe beträgt mindestens Fr. 50.00 und höchstens Fr. 200.00 pro Jahr und Tier. Sie wird durch den Gemeinderat jährlich mit dem Voranschlag festgesetz (gemäss Artikel 4 des Reglements Erhebung Hundetaxe).

Mutationen

Bitte melden Sie Ihren neuen Hund innerhalb von 10 Tagen an. Ebenfalls sind andere Veränderungen, wie z.B. wenn Ihr Hund gestorben ist oder nicht mehr in Ihrem Besitz ist, innerhalb von 10 Tagen der Gemeinde und AMICUS zu melden (Art. 17 B Tierseucheverordnung). Widerhandlungen gegen die Tax- und Meldepflicht werden mit einer Busse im doppelten Betrag der geschuldeten Taxe geahndet.

Wichtig: Durch die Registrierung mittels Mikrochip in der AMICUS-Datenbank ist der Hund nicht automatisch auch im Hunderegister der Gemeinde eingetragen.

Tollwut-Schutzimpfung

Das Obligatorium der Tollwut-Schutzimpfung von Hunden im Inland wurde per 1. April 1999 aufgehoben. Es muss deshalb keine Bestätigung mehr über die Impfung vorgelegt werden. Bei Grenzübertritten ist die jährliche Impfung nach wie vor vorgeschrieben.