Grosse Waldbrandgefahr in Krauchthal

Die Waldbrandgefahr im ganzen Kanton bleibt auch nach den Regenfällen der vergangenen Tage gross. Die Niederschläge waren einerseits zu wenig flächendeckend und andererseits von der Menge her nicht ausreichend, um eine Herabstufung der Gefahr vorzunehmen. 

Das für den Verwaltungskreis Emmental geltende Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe (Mindestabstand 200 m) bleibt bestehen. Die in diesem Zusammenhang gemachten Sicherheitshinweise gelten weiterhin:

  • brennende Raucherwaren und Zündhölzer nicht wegwerfen,
  • Gas- und Elektrogrills sind innerhalb der Sperrzone verboten,
  • Funkenwurf verhindern und löschen,
  • Gartenschlauch oder andere Wasserquelle für einen allfälligen Einsatz bereit halten,
  • Feuer löschen und sich überzeugen, dass keine Glut mehr vorhanden ist,
  • bei Wind ist auf das Grillieren und Entfachen von Feuern gänzlich zu verzichten,
  • bei Feuerausbruch ist unverzüglich die Feuerwehr über die Telefonnummer 118 zu alarmieren.

Auf einer Gartenterrasse oder einem Balkon dürfen Gas- und Elektrogrills – unter Beachtung der nötigen Vorsicht – verwendet werden.

Die nächste Beurteilung folgt am Donnerstag, 16. August 2018.

Die aktuellsten Informationen sowie Verhaltenshinweise finden Sie auch auf der Webseite des Kantons Bern.